wochenrückblick 26.02.21

Suchmaschinenmarketing

Google Search Console: Mehr Übersicht durch Verknüpfungen mit anderen Diensten

In der Search Console kann man nun bestehende Verknüpfungen mit anderen Google Diensten & Verknüpfungsanfragen einsehen und verwalten. Dadurch werden beispielsweise die Berichte in Google Analytics mit Daten aus der Search Console angereichert & übersichtlicher dargestellt. Vermutlich werden bald auch mehr Daten zur Verfügung gestellt.

Alle Details dazu haben wir hier zusammengestellt: https://klick.news/news/google-search-console-mehr-uebersicht-durch-verknuepfungen-mit-anderen-diensten/

Google: Zu lange Title-Tags können einen SEO-Vorteil bieten

Gary Illyes von Google sagte diese Woche im Search Central Live-Stream, dass es ein Vorteil sein kann, den Title-Tag so lang zu gestalten, dass er nicht mehr vollständig in der Suche angezeigt wird. Er fügte später hinzu, dass man den Title-Tag “präzise” zum Thema der Seite wählen sollte und sich keine Gedanken um die Länge machen sollte.

click for full size
Screenshot: seroundtable.com

Hier das komplette Video des Google Search Central Live der Woche:

Neue Maßnahme zum Schutz der Privatsphäre und Nutzerdaten bei Mozilla Firefox: die neueste Version 86.0 des Browsers ermöglicht ein noch strikteres Blockieren von Cookies.

Mehr über den neuen Cookie-Blocker von Firefox findest Du hier: https://klick.news/news/firefox-fuehrt-vollstaendigen-cookie-schutz-ein/

Social Media Marketing

LinkedIn plant Freelancer-Marktplatz

Laut Insidern ist LinkedIn dabei, einen neuen Service zu entwickeln. Die “Marketplaces” sollen LinkedIn-Nutzern die Suche nach Freelancern erleichtern, die dann über die Plattform engagiert werden können. Damit entsteht wohl bald ein neuer Konkurrent für die erfolgreichen Freelancer-Marktplätze Fiverr und Upwork.

Weitere spannende Infos dazu im vollständigen Klick.news-Artikel: https://klick.news/news/linkedin-plant-freelancer-marktplatz/

Neue Facebook-Werbekampagne: Konter gegen Apples Tracking-Einschränkungen

Das soziale Netzwerk hat eine neue Werbekampagne gestartet, die besser erklären soll, warum personalisiertes Ad-Targeting eine gute Sache ist und man das Daten-Tracking nicht abschalten sollte.

Hier das Werbe-Video von Facebook auf Facebook:

70 % der 13-24 Jährigen nutzt Snapchat

Snapchat erreicht jetzt über 70 % der 13- bis 24-Jährigen in den lukrativsten digitalen Werbemärkten der Welt. Diese Informationen hat das Unternehmen laut einem Bericht des Wall Street Journal am Dienstag den Aktionären auf dem ersten Investorentag von Snapchat mitgeteilt.

Die “Generation Snapchat”, wie das Unternehmen sie in seiner Rede vor den Aktionären nennt, macht 40 % der weltweiten Konsumenten aus. Etwa 80 % dieses Publikums ist über 18 Jahre alt.

Alle Details zu diesem Thema im Wall Street Journal: https://www.wsj.com/articles/snap-drops-a-bombshell-filter-11614166217

Auch interessant

1,8 Milliarden Menschen nutzen jeden Monat Facebook-Gruppen

Facebook-Gruppen und Online-Communities im Allgemeinen nehmen im Leben der Menschen einen immer größeren Stellenwert ein, so die Daten einer neuen Forschungsstudie. Der Report konnte zeigen: jeden Monat nutzen 1,8 Milliarden Menschen Facebook-Gruppen.

Interessante Insights zu diesem Thema im vollständigen Artikel von Search Engine Journal: https://www.searchenginejournal.com/1-8-billion-people-use-facebook-groups-every-month/397109/

Miese Sicherheit bei Amazon: Whistleblower warnen vor E-Commerce-Riesen

Drei Ex-Amazon-Mitarbeiter gehen an die Öffentlichkeit, um auf schwerwiegende Datenschutzprobleme aufmerksam zu machen. Nach ihrer Auffassung will der E-Commerce-Riese geltende Vorschriften gar nicht einhalten.

Sehr interessante Insights zu diesem Thema im vollständigen Artikel von t3n.de: https://t3n.de/news/amazon-whistleblower-datenschutz-1358723/

Google bestätigt interne Änderungen bei den Teams der KI-Forschung

Nach Informationen von Reuters hat Google den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seiner KI-Teams zahlreiche Änderungen versprochen. Diese betreffen den Umgang mit den wissenschaftlichen Angestellten sowie deren Forschungsergebnissen. Die Google-Führung will damit Vertrauen zurückgewinnen, nachdem sich Google zuletzt von zwei führenden KI-Forscherinnen getrennt hat.

Den vollständigen Artikel zu diesem Thema auf heise.de gibt es hier: https://www.heise.de/news/Google-bestaetigt-interne-Aenderungen-bei-den-Teams-der-KI-Forschung-5066230.html

Schreibe einen Kommentar

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Der Wochenrückblick vom 22.01.2021

Herzlich Willkommen im großen Klick.News Online Marketing Wochenrückblick – hier findest Du alles, was Du diese Woche nicht verpassen solltest kurz und knackig zusammengefasst. Was war diese Woche los bei Google? Und: Was war jetzt nochmal dieses Clubhouse? Diese interessanten News & Insights haben uns diese Woche besonders beschäftigt – Viel Spaß beim Lesen!

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Werbung verändert sich: weitere Tracking-Einschränkungen bei Google

Google hat in einem Blogbeitrag erneut verkündet, das Tracking von Nutzern und personalisierte Werbung zukünftig zu unterlassen. Einen besonderen Anlass dazu gab es nicht, die Ersatz-Technologie wurde bereits im Januar angekündigt. Wenn mit der Mitteilung das Ziel verfolgt wird, dass viel über das Ende der personalisierten Werbung beim Suchmaschinengiganten berichtet wird, ist der Plan aufgegangen.

Google stellt Cookie-Alternative FLoC vor

Google macht sich bereit für eine Internet-Welt ohne Cookies. Der Privacy-First Ansatz soll in Googles Anzeigengeschäft künftig mittels “Federal Learning of Cohorts”, kurz “FLoC” umgesetzt werden. Die Cookie-Alternative soll jedoch ähnlich hohe Konversionsraten hervorrufen.