Youtube Shop Integration
Videoautoren sollen zukünftig bis zu zwölf Produkte in einem Karussell unter ihren Videos verlinken können. Dadurch ist es möglich die im Video gezeigten und getesteten Produkte über eine Shopify Schnittstelle direkt an die Frau oder den Mann zu bringen. Dies wird momentan mit einer kleinen Anzahl von Videokanälen getestet. (Bildquelle: pexels)

E-Commerce Markt wächst immer weiter

Der E-Commerce-Einzelhandelsmarkt – China ausgenommen – könnte laut Bloomberg Intelligence bis 2025 auf 2,8 Billionen Dollar anwachsen. “Facebook hat in diesem Spiel die Nase vorn”, sagte Jitendra Waral, ein Analyst des Bloomberg-Nachrichtendienstes. Wir berichteten immer wieder über entsprechende Pläne von Facebook, seinen Umsatz zu steigern, zuletzt über die Erweiterung von Instagram Shopping. “Aber die Größe des E-Commerce-Markts und sein künftiges Wachstum machen ihn zu groß, um sich herauszuhalten”.

YouTube Sprecher bestätigt Test

Das Ziel von YouTube ist es, die Fülle seiner Videos in einen riesigen Katalog an Artikeln umzuwandeln. Die Betreiber eines Kanals können Produkte, die sie in Ihren Videos zeigen und testen, markieren. Wer die Videos anschaut, kann die hinterlegten Produkte anklicken und direkt kaufen. Ein YouTube-Sprecher bestätigte gegenüber bloomberg.com, dass das Unternehmen diese Funktionen mit einigen ausgewählten Videokanälen ausprobiert.

Einige spannende Details sind noch unklar

YouTube ist voll von beliebten Kategorien wie Make-up- und Kochanleitungen, in denen die Autoren kommerzielle Produkte auf Sendung vorstellen. Es ist einleuchtend, dass durch die Integration einer Shopify Schnittstelle und das Schaffen einer direkten Verkaufsmöglichkeit der präsentierten Produkte eine sprudelnde Umsatzquelle angezapft wird. Doch wie genau verdient YouTube an den Verkäufen mit? Das Unternehmen hat detaillierte Informationen zur geplanten Integration eines Shops bisher verweigert. Die Kanäle, mit denen die Shopping Funktion getestet wird, haben Abonnements angeboten bekommen, bei denen YouTube 30 % der Zahlungen einbehält. Man darf gespannt sein, wann und zu welchen Konditionen der Shop für die Breite Masse zugänglich gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

YouTube Money: So viel zahlt die Videoplattform bei 26 Millionen Views

Über “YouTube Money” wird viel spekuliert. Aber wie viel verdienen Youtuber tatsächlich und was zahlt YouTube wirklich aus? Wir haben uns zwei Fitness-YouTuber mit Millionen Views angeschaut, die ihre Zahlen veröffentlicht haben. Eines vorweg: Du brauchst wirklich viele Follower und Views, um damit Deinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Pornhub verschenkt 1 Milliarde Pageimpressions

Pornhub ist in Online Marketing Kreisen schon immer bekannt für gute bzw. kreative Werbung. Jetzt verschenkt die Videoplattform insgesamt 1 Milliarde Pageimpressions an Kleinunternehmer und ertstellt sogar die Werbeformate gratis.

Google erweitert Kontaktformulare in Suchkampagnen

Die Kontaktformulare erhalten einige neue Felder und können zukünftig auch bei YouTube und Discovery-Kampagnen eingesetzt werden. Ergänzend dazu sollen neue Möglichkeiten geschaffen werden, automatisiert Kundendaten in Google Ads zu importieren.

YouTube aktualisiert Videoanalyse

Youtube erweitert das Creator Studio-Dashboard um weitere neue Einblicke. Außerdem wird die Ansicht der Stories Analytics in der mobilen YouTube-App akutalisiert.