wortanzahl-rankingfaktor
Ist die Wortanzahl nun ein Ranking-Faktor – oder nicht?

Google betonte in der Vergangenheit immer wieder, dass der “word count”, also die verwendete Wortanzahl in den Inhalten einer URL, weder ein Ranking-Faktor noch ein Qualitätsindikator für Webseiten ist. Manchmal kann also weniger mehr sein! Auch kurze Inhalte können laut Google gute Rankings erzielen. Im Fokus steht immer die Frage: was erwartet der Nutzer als Antwort auf seine Suchanfrage?

Das Thema optimale Wortanzahl bzw. Umfang von Inhalten ist aber nach wie vor ein viel diskutiertes Thema unter Webmastern. Noch immer wird Google mit vielen Fragen diesbezüglich konfrontiert, so erst kürzlich wieder in zahlreichen Tweets an John Mueller.

Hier einige interessante Einblicke in die aktuelle Twitter-Diskussion:

Zusammengefasst: Johns klare Antwort ist NEIN. Zumindest “eigentlich”! Denn ob die Anzahl der Worte eine Webseite besser ranken lässt, ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Thema
  • Suchintention
  • Wettbewerb

Webmaster sollten sich deshalb an den genannten 3 Punkten orientieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Google Core Update Dezember 2020: Gewinner & Verlierer

Am 03. Dezember war es so weit: ein neues Google Core Update wurde ausgerollt! Es lassen sich bereits Auswirkungen der jüngsten Aktualisierungen beobachten. Lily Ray von Path interactive hat nun einige Daten für die USA analysiert und zusammengetragen.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.

Externe Trafficschätzung ist jetzt auch mit SISTRIX möglich

Das SEO-Monitoring Tool SISTRX erweitert wieder einmal die Funktionen ihrer Toolbox. Neuestes Beta-Features ist die Trafficschätzung und Klickverteilung. Für eine externe Analyse von Wettbewerbern bietet die Toolbox nun noch mehr hilfreiche Daten für Webmaster und SEOs.