Google December Core Update
Für viele SEOs und Webmaster längst überfällig: das neue Google December Core Update ist da! (Bildnachweis: istockphoto, Ahmed Zaggoudi)

Google macht zigfach Updates an seinen Algorithmen: wenn es allerdings größere grundlegende Änderungen sind, sprechen die Damen und Herren aus Mountain View von sogenannten Core-Updates. Und wie bereits seit einigen Tagen aus einschlägigen Netzwerken verlautbar wurde, ist es jetzt wieder soweit. Der offizielle Name ist Google December Core Update, wie der offizielle Google-Twitteracount @searchliaison soeben offiziell verkündet hat.

Google December Core Update

Welche Veränderungen/Neuerungen gibt es?

Was das December Core Update aber nun genau für Webmaster bedeutet bleibt wie so oft ungeklärt. Im Tweet verweist Google selber nur auf den Post aus dem Jahr 2019, in dem allgemeine Hinweise für Webmaster zu finden sind: https://developers.google.com/search/blog/2019/08/core-updates

Stimmen aus dem Netz zum December Core Update von Google

Die Kollegen aus den USA sind meistens die ersten, die etwaige Anzeichen sehen und hier wurde bereits vorgestern das mögliche neue Core Update angekündigt: https://www.seroundtable.com/google-search-ranking-algorithm-update-30529.html

SEO Wetter: windig bis stürmisch

Und auch die SEO-Tools, die die SERP-Schwankungen auf Tagesbasis monitoren, haben entsprechende Ausschläge, die auf ein Core Update hinweisen:

Quelle: SEMrush
Quelle: MOZcast

Auswirkungen des Core Updates

Die ganze Tragweite und die Auswirkungen des Dezember Core Updates wird man wie gehabt erst in einigen Tagen sehen können. “Releasing an update” bedeutet, dass Google begonnen hat das Update auszurollen. Wann der Rollout auch in Deutschland ankommt und hier final durch ist, lässt sich aktuell schwer sagen! Es dürfte trotzdem ein eher stürmisches Wochenende Für die SEOs da draußen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Google Indien: Links aus Featured Snippets zu weiteren Suchergebnissen

Featured Snippets in der indischen Google-Suche enthalten aktuell Links, die den Benutzer zu weiteren Suchergebnissen führen. Das ist vielen SEO’s ein Dorn im Auge. Denn von den vielen Klicks auf Featured Snippets landet dadurch ein Teil der Benutzer nicht mehr auf den Websites hinter den Snippets.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.