In Zukunft werden URLs im Chrome Browser nur noch in verkürzter Variante sichtbar sein
In Zukunft werden URLs im Chrome Browser nur noch in verkürzter Variante sichtbar sein.

Interne Studien von Google, aber auch Branchenforschung, konnten laut Google zeigen, dass die Erfahrung eines Users auf einer Webseite, sprich die Page Experience, ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl bevorzugter Seiten darstellt.

Page Experience für ein besseres Nutererlebnis im Web

Bereits letztes Jahr führte Google Search eine Vielzahl an Rankingfaktoren bezogen auf die Nutzererfahrung (= User Experience) ein. Zu diesen zählen beispielsweise die Ladegeschwindigkeit der Seiten und die “Mobile-friendliness” ( also wie gut die mobile Version der Seite performt). Zudem wurden Anfang Mai die Core Web Vitals angekündigt, eine Reihe von Metriken in Bezug auf Geschwindigkeit, Reaktionsfähigkeit und visuelle Stabilität von Webseiten. Die Core Web Vitals sollen Website-Besitzern dabei helfen, die User Experience im Web zu messen.

Ab 2021 sollen in den Google Rankings die Metriken der Core Web Vitals als ganzheitlicher Rankingfaktor Page Experience einbezogen werden. Dabei werden die neuen Signale mit bereits vorhandenen Faktoren der Page Experience verknüpft. All diese Signale sollen Aufschluss geben über die Qualität der Webseiten-Nutzung durch den User.

Als Teil dieser Aktualisierung werden die Page Experience-Metriken auch in die Ranking-Kriterien für die Funktion “Top Stories” in der mobilen Suche aufgenommen. Die AMP-Anforderung (=“Accelerated Mobile Pages” , bedeutet das beschleunigte Laden von mobilen Webseiten) aus den “Top Stories” werden entfernt. Google will AMP-Seiten aber weiterhin unterstützen. Außerdem hat das Google Team die eigenen Entwicklertools aktualisiert, um Website-Eigentümern die Optimierung ihrer Seiten zu erleichtern.

Was genau zählt zur Page Experience?

Das Signal Page Experience misst Aspekte, wie Benutzer die Interaktion mit einer Webseite wahrnehmen. Die Optimierung für diese Faktoren macht das Web für die Benutzer über alle Webbrowser und Oberflächen hinweg attraktiver und hilft den Seiten, sich den Erwartungen der Benutzer auf mobilen Geräten anzunähern.

Wie bereits erwähnt werden die Core Web Vitals -Signale mit vorhandenen Suchsignalen für die Page Experience ( z.B. mobiler Benutzerfreundlichkeit, sichere Browser, HTTPS-Sicherheit) kombiniert. Google plant, jährlich weitere Page Experience Faktoren einzubeziehen, um weitere Anpassungen an die sich entwickelnden Benutzererwartungen zu erreichen.

Page Experience und die Top Stories-Funtkion

Die mobile Funktion “Top Stories” ist eine neue Content-Erfahrung bei der Suche, die derzeit den Schwerpunkt auf die AMP-Ergebnisse legt.
Mit der Aktualisierung des Page Experience Rankings sollen auch die Auswahlkriterien für die Top Stories-Erfahrung erneuert werden.

Google gab an, die Einführung der neuen Page Experience Rankingfaktoren 6 Monate vorher anzukündigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Google Core Update Dezember 2020: Gewinner & Verlierer

Am 03. Dezember war es so weit: ein neues Google Core Update wurde ausgerollt! Es lassen sich bereits Auswirkungen der jüngsten Aktualisierungen beobachten. Lily Ray von Path interactive hat nun einige Daten für die USA analysiert und zusammengetragen.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.

Externe Trafficschätzung ist jetzt auch mit SISTRIX möglich

Das SEO-Monitoring Tool SISTRX erweitert wieder einmal die Funktionen ihrer Toolbox. Neuestes Beta-Features ist die Trafficschätzung und Klickverteilung. Für eine externe Analyse von Wettbewerbern bietet die Toolbox nun noch mehr hilfreiche Daten für Webmaster und SEOs.