Google Maps
Neue Funktion von Google Maps: Standort teilen mit einer virtuellen Adresse.

Hilfe in Notfall- und Krisensituationen

In Notfall- und Krisensituationen ist es entscheidend, dass den Hilfskräften der eigene Standort mitgeteilt werden kann. An vielen Orten auf der Welt haben Organisationen täglich mit dieser Herausforderung zu kämpfen. Mit den Plus-Codes können Menschen ihren Standort schnell auch ohne Adresse mitteilen. Google Maps öffnen, auf den blauen Punkt tippen, Plus-Code-Standort anzeigen lassen, kopieren und weitergeben:

Bild: Google

Keine Adresse? Kein Problem!

Ein Plus Code kann in Google Maps eingegeben werden, um die Navigation zu diesem Ort zu erleichtern. Plus Codes können in Google Maps und sogar in der Google-Suche gesucht werden, so dass jeder Ort auf der Welt nun eindeutig identifiziert werden kann. Plus Codes sind frei verwendbar, offline verfügbar und können auch auf Papier, Plakaten und Schildern ausgedruckt werden.

Die Technologie zur Generierung der Plus-Codes ist Open Source. So kann die Technologie einfach und kostenlos verwendet werden. Jeder kann sehen, wie die Technologie funktioniert und eigene Anwendungen für jeden Anwendungsfall entwickeln. Wenn jemand keine Adresse hat, ist das kein Hindernis mehr, seinen Standort an Dienstleister oder Einsatzkräfte weiterzugeben und sie zu sich selbst zu führen, wenn man sie braucht. Auch für Unternehmen ist der neue Plus Code natürlich interessant: Kunden können so noch einfacher zu Filialen und Standorten navigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

LinkedIn schmeißt sich selbst aus dem Google-Index

Wer gestern mit der Site-Abfrage und der Domain www.linkedin.com herumgespielt hat, konnte und wollte seinen Augen nicht trauen: alle Inhalte von www.linkedin.com waren komplett aus dem Index verschwunden.

Google kündigt Start des SEO-Podcasts “Search Off the Record” an

Einblick hinter die Kulissen der Google-Suche soll bald der neue SEO-Podcast “Search Off the Record” geben – Hintergrundinformationen, wichtige Hinweise und mehr – direkt aus dem Hause Google.

Google kündigt Updates für mehr Datenschutz in der digitalen Werbung an

Durch Updates und neue Tools will Google die Transparenz darüber erhöhen, wie digitale Werbung funktioniert. Den Nutzern werden zusätzliche Kontrollmöglichkeiten geboten. Und es soll sichergestellt werden, dass die Entscheidungen der Menschen über die Verwendung ihrer Daten respektiert werden anstatt sie zu umgehen oder gar zu ignorieren.