you.com neue Suchmaschine
Mit you.com geht eine neue Suchmaschine an den Start, die auf Vertrauen setzt. Wie groß die Augen beim Marktführer Google werden, wird sich herausstellen. Quelle: pexels.com

Die Beweggründe für you.com

Der ehemalige Chefwissenschaftler von Salesforce, Richard Socher, stellt sich einer neuen Herausforderung. Er will die Websuche für Verbraucher verbessern und hat mit you.com eine neue Suchmaschine angekündigt.

“Wir bauen you.com auf. Man kann die Seite schon heute besuchen. Es ist eine vertrauenswürdige Suchmaschine. Wir arbeiten daran, dass es im Internet mehr Click-Trust und weniger Clickbait gibt”

Richard Socher, techcrunch.com

Nicht nur Vertrauen ist ihm wichtig, er legt auch großen Wert darauf dass you.com auf Freundlichkeit und Fakten aufgebaut wird. Socher sieht drei grundlegende Probleme, die ihn und seine Mitbegründer antreiben:

  • Es gibt zu viele Informationen & niemand kann sie alle verarbeiten
  • Es ist unmöglich abzuschätzen, welche Informationen korrekt sind. Diese Problematik hat einen immensen Einfluss auf die Gesellschaft
  • Bei der Navigation durch das Internet spielt die Privatsphäre und Ihr Kompromiss mit Komfort eine zentrale Rolle

KI-Erfahrung ist wertvoll bei der Entwicklung einer Suchmaschine

Socher kann auf eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz bauen und ist der Meinung, dass ihm das bei der Entwicklung einer verbraucherorientierten Suchmaschine helfen wird. Anfangs wird sich die Suchmaschine, obwohl sie allgemeiner Natur ist, auf komplexe Verbraucherkäufe konzentrieren. Dabei muss man mehrere Tabs öffnen, um Informationen zu vergleichen.

“Die größte Auswirkung auf unser aller Leben hat es im Moment , eine vertrauenswürdige Suchmaschine mit künstlicher Intelligenz und Superkräften für die natürliche Sprachverarbeitung zu entwickeln, um den Menschen bei den verschiedenen komplexen Entscheidungen ihres Lebens zu helfen. Angefangen bei Anschaffungen denen ausführliche Überlegungen vorausgehen, aber auch von Beginn an mit guten Informationen bei allgemeinen Suchanfragen”

Richard Socher, techcrunch.com

Steht Google ein berühmt berüchtigtes Innovator’s Dilemma bevor?

you.com soll sich dadurch von Google unterscheiden, dass Werbung und Informationen über den Benutzer nicht im Mittelpunkt stehen. Socher sagte, bei der Zusammenarbeit mit Marc Benioff bei Salesforce hat er gelernt, dass man Geld verdienen und trotzdem eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden aufbauen kann.

Socher sieht die kartellrechtlichen Probleme mit denen Google zu kämpfen hat als Chance für Startups wie you.com. Gleichzeitig räumt er aber ein, dass die Elemente Vertrauen und Genauigkeit schwierig umzusetzen sind. Das Team um Socher ist sich bewusst wie schwierig ist es, einen Platzhirsch zu attackieren, vor allem wenn dieser seine Lichtung so im Griff hat wie Google. Es wird darauf spekuliert bzw. gehofft, dass es Google nicht gelingt die Bedürfnisse aller heutigen & zukünftigen Benutzer von Suchmaschinen zu erfüllen, weil man sich beim Suchmaschinengiganten zu sehr auf die zufriedenen Stammkunden fokussiert. Ob & wann das Imperium von Google jemals untergeht wird die Zukunft zeigen.

Details zu you.com folgen in ein paar Monaten

Details über den Aufbau der neuen Suchmaschine gibt es bisher nicht. Diese hält Socher bis zu einer Generalversammlung in ein paar Monaten zurück. Mit wie vielen Mitarbeitern er an dem Projekt arbeitet und wie genau you.com finanziert wird, behielt er für sich. Marc Benioff und der Risikokapitalgeber Jim Breyer gab er als Hauptgeldgeber an.

Mehr und detailliertere Informationen will Socher in den kommenden Monaten preisgeben. Man darf gespannt sein, wie viel Bewegung you.com in den Markt der Websuche bringen wird. Und ob Apple eine eigene Suchmaschine entwickelt. Oder doch ein weiterer noch unbekannter Anbieter? Wir werden sehen.

Schreibe einen Kommentar

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Der Wochenrückblick vom 07.05.2021

Endlich wieder Wochenende – trotz schlechtem Wetter ein Grund zur Freude. Zeit, im großen Klick.News Online Marketing Wochenrückblick vorbeizuschauen! Neues von Google, erweiterte Funktionen auf Facebook & Instagram und der “Sommer der Liebe”: diese und viele weitere interessante Neuigkeiten & Insights haben uns diese Woche besonders beschäftigt – hier findest Du alles kurz und knackig zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!

Werbung verändert sich: weitere Tracking-Einschränkungen bei Google

Google hat in einem Blogbeitrag erneut verkündet, das Tracking von Nutzern und personalisierte Werbung zukünftig zu unterlassen. Einen besonderen Anlass dazu gab es nicht, die Ersatz-Technologie wurde bereits im Januar angekündigt. Wenn mit der Mitteilung das Ziel verfolgt wird, dass viel über das Ende der personalisierten Werbung beim Suchmaschinengiganten berichtet wird, ist der Plan aufgegangen.

Google stellt Cookie-Alternative FLoC vor

Google macht sich bereit für eine Internet-Welt ohne Cookies. Der Privacy-First Ansatz soll in Googles Anzeigengeschäft künftig mittels “Federal Learning of Cohorts”, kurz “FLoC” umgesetzt werden. Die Cookie-Alternative soll jedoch ähnlich hohe Konversionsraten hervorrufen.