Google Mitarbeiter bis 2021 im Homeoffice
Die Arbeitssituation hat sich während der vorherrschenden Pandemie auch für die Google Mitarbeiter stark verändert. Viele werden bis Ende des Jahres von zu Hause aus arbeiten. (Photo by Startup Stock Photos from Pexels Copy)

Google hat seine “Work-from-home”-Politik für den Rest des Jahres 2020 verlängert. Nachdem den Google Angestellten zunächst nur mitgeteilt wurde, dass sie bis zum 1. Juni aus der Ferne arbeiten würden, hat CEO Sundar Pichai den Mitarbeitern nun mitgeteilt, dass sie sogar bis Ende des Jahres wahrscheinlich von zu Hause aus arbeiten werden.

Laut Pichai werden Angestellte, deren Arbeit eine physische Anwesenheit im Büro erfordert, entweder im Juni oder Juli zurückkehren dürfen, allerdings mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen und einer “anderen” Erfahrung im Büro.

Doch für die meisten Mitarbeiter von Google wird die Arbeit zu Hause für den Rest des Jahres weiterhin die neue Norm sein. Aufgrund der COVID-19-Pandemie Anfang März riet Google seinen Mitarbeitern, von zu Hause aus zu arbeiten.

Google ist nicht das einzige große Technologieunternehmen, das seine Mitarbeiter auffordert, für den Rest des Jahres zu Hause zu arbeiten. Facebook machte gestern eine ähnliche Ankündigung und zitierte Informationen von Gruppen wie den Centers for Disease Control, Johns Hopkins, sowie Hinweise der Regierung. Google und Facebook werden wahrscheinlich auch nicht die einzigen sein: Da zwei der größten Technologieunternehmen beide planen, ihre Türen für den Rest des Jahres zu schließen, stehen die Chancen gut, dass andere Unternehmen folgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

LinkedIn schmeißt sich selbst aus dem Google-Index

Wer gestern mit der Site-Abfrage und der Domain www.linkedin.com herumgespielt hat, konnte und wollte seinen Augen nicht trauen: alle Inhalte von www.linkedin.com waren komplett aus dem Index verschwunden.

Google kündigt Start des SEO-Podcasts “Search Off the Record” an

Einblick hinter die Kulissen der Google-Suche soll bald der neue SEO-Podcast “Search Off the Record” geben – Hintergrundinformationen, wichtige Hinweise und mehr – direkt aus dem Hause Google.

Google kündigt Updates für mehr Datenschutz in der digitalen Werbung an

Durch Updates und neue Tools will Google die Transparenz darüber erhöhen, wie digitale Werbung funktioniert. Den Nutzern werden zusätzliche Kontrollmöglichkeiten geboten. Und es soll sichergestellt werden, dass die Entscheidungen der Menschen über die Verwendung ihrer Daten respektiert werden anstatt sie zu umgehen oder gar zu ignorieren.