Gibt es bald eine Suchmaschine von Apple?
Wird am 6. Juni vielleicht Apple´s eigene Suchmaschine verkündet? Einige Anzeichen sprechen dafür.

In einem Twitter Thread schrieb Autor und Blogger Robert Scoble am 28. Mai über eine Reihe von Apple-Neuheiten, die scheinbar am 6. Juni am WWDC (auch bekannt als World Wide Developer Conference) thematisiert werden sollen. Neben Themen wie Augmented Reality erwähnte er dabei auch eine neue Suchmaschine von Apple, die bald kommen soll:

Was noch für die Apple Suche spricht

Es gab in den vergangenen Jahren immer wieder Anzeichen für einen Einstieg Apples in die Websuche. Im Jahr 2014 sahen wir Anzeichen für eine Apple Spider – Applebot (mehr dazu im Beitrag von seoroundtable von 2014). Im Jahr 2015 wurde schließlich AppleBot offiziell; Apple listete seine eigenen Such-Ranking-Faktoren und Details zum AppleBot User Agent auf. Außerdem wechselte der Machine Learning Experte John Giannandrea 2018 von Google zu Apple.

Optimierung von Siri oder doch mehr?

Die Frage bleibt, ob diese mutmaßlich neue Suchmaschine von Apple lediglich Siri optimieren soll, indem Fragen besser verstanden und exaktere Antworten geliefert werden – oder aber Apple ein umfangreiches Crawlen und Indexieren des Webs plant. Muss sich Google bald mit einem neuen, starken Konkurrenten auseinandersetzen um seine Marktmacht im Suchmaschinen-Angebot zu halten? BTW: 2021 zahlte Google 15 Milliarden Dollar an Apple, um als Standardsuchmaschine im Safari-Browser eingesetzt zu werden – sie hatten bisher also die Kontrolle über die Apple-Suche.

Ganze Diskussion zum Thema auf Twitter

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Werbung verändert sich: weitere Tracking-Einschränkungen bei Google

Google hat in einem Blogbeitrag erneut verkündet, das Tracking von Nutzern und personalisierte Werbung zukünftig zu unterlassen. Einen besonderen Anlass dazu gab es nicht, die Ersatz-Technologie wurde bereits im Januar angekündigt. Wenn mit der Mitteilung das Ziel verfolgt wird, dass viel über das Ende der personalisierten Werbung beim Suchmaschinengiganten berichtet wird, ist der Plan aufgegangen.

Google stellt Cookie-Alternative FLoC vor

Google macht sich bereit für eine Internet-Welt ohne Cookies. Der Privacy-First Ansatz soll in Googles Anzeigengeschäft künftig mittels “Federal Learning of Cohorts”, kurz “FLoC” umgesetzt werden. Die Cookie-Alternative soll jedoch ähnlich hohe Konversionsraten hervorrufen.

Google Indien: Links aus Featured Snippets zu weiteren Suchergebnissen

Featured Snippets in der indischen Google-Suche enthalten aktuell Links, die den Benutzer zu weiteren Suchergebnissen führen. Das ist vielen SEO’s ein Dorn im Auge. Denn von den vielen Klicks auf Featured Snippets landet dadurch ein Teil der Benutzer nicht mehr auf den Websites hinter den Snippets.