Nutzersignale der Benutzerfreundlichkeit einer Seite
Mit dem Update im Mai 2021 fließen diese sieben Kennzahlen für Benutzerfreundlichkeit in das Ranking bei Google mit ein. Bild: Google

Core Web Vitals + bestehende Nutzersignale = User Experience

Google hat auf seinem zentralen Blog für Webmaster bekannt gegeben, dass die Benutzerfreundlichkeit einer Website ab Mai 2021 eine noch größere Rolle für das Ranking spielen wird. Dazu werden bereits bekannte Signale wie mobile friendliness, sicheres Browsen, HTTPS und die Aufdringlichkeit von Seiteninternen Anzeigen wie z.B. Popups mit den Core Web Vitals kombiniert. Nachdem die neuen Messwerte für Usability dieses Jahr im Mai erstmalig angekündigt wurden, ist seitens des Suchmaschinengiganten ein durchschnittlicher Anstieg von 70 % bei der Nutzeranzahl der beiden Messinstrumente Lighthouse und PageSpeed Insights vernommen worden. Auch der Core Web Vitals Bericht in der Search Console erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Nachdem deutlich erkennbar ist, dass sich die Webmaster dieser Welt immer mehr um die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Seiten kümmern, wurde das Update durch das die CVW ins Ranking mit einfließen nun für den kommenden Mai angekündigt.

Visualisierung der User Experience in den SERPs

Google geht davon aus, dass Informationen über die Benutzerfreundlichkeit eine Rolle bei der Auswahl der Seite spielt, die in der SERP angeklickt wird. Aus diesem Grund wurde auch die Erprobung eines visuellen Indikators angekündigt, der Seiten mit guten Messwerten in den Suchergebnissen hervorhebt.

Barry Schwartz hat in seinem Artikel zum UE-Update auf seroundtable.com einige Varianten von Snippet Labels veröffentlicht, die zeigen wie die Kennzahlen in den SERPs dargestellt werden könnten. Die erste Variante ist ein nicht ganz Ernst gemeinter Entwurf von ihm selbst:

CWV-Logo oben rechts im Snippet. Quelle: seroundtable.com

In der Vergangenheit gab es bereits ein mobile-friendly Label:

Mobile-friendly Label aus der Vergangenheit. Quelle: seroundtable.com

… ein Slow Label:

Slow Label. Quelle: seroundtable.com

… ein Slow to load Label:

Slow to load Label. Quelle: seroundtable.com

und es sind verschiedene AMP Labels im Umlauf:

AMP-Label. Quelle: seroundtable.com
AMP-Instant-Label. Quelle: seroundtable.com

Listung von nicht-AMP-Inhalten in den Mobile-Top-Storys

Ebenfalls ab Mai 2021 werden auch nicht-AMP-Inhalte in den mobilen Top-Storys-erscheinen.

Jede Seite, die den Google News-Inhaltsrichtlinien entspricht, ist teilnahmeberechtigt, und wir werden bei der Rangfolge der Ergebnisse Seiten mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit priorisieren, unabhängig davon, ob sie mit AMP oder einer anderen Webtechnologie implementiert wurden.

https://webmasters.googleblog.com/2020/11/timing-for-page-experience.html

Weitere klick.news Artikel mit Hintergrundinformationen zum Thema

Die wichtigsten Fakten zum angekündigten User Experience Update auf einen Blick

  • Nach dem Update im Mai 2021 fließen die Core Web Vitals in das Ranking mit ein
  • Seiten mit einer hohen Benuterfreundlichkeit werden in den SERPs hervorgehoben
  • Auf web.dev/vitals-tools/ ist ausführlich beschrieben, wie die Benutzerfreundlichkeit gemessen & verbessert werden kann
  • Ebenfalls ab dem nächsten Mai werden auch nicht-AMP-Seiten in den mobilen Top-Storys der Google Suche gelistet

Tipp: Core Web Vitals Crashkurs von eology (kostenlos)

Der Crashkurs ist komplett kostenlos. Alle Teilnehmer können sich über den Link eology.de/anmeldung dazu registrieren und erhalten die Inhalte dann nacheinander automatisch per Mail. 

Das erwartet die Teilnehmer:

  • 30-Minuten-Webinar von Martin Splitt (Google) mit exklusiven Insights zu den Core Web Vitals
  • Tipps, wie Du herausfindest, ob bei Deiner Seite Handlungsbedarf besteht als kurzes Video
  • Eine Checkliste mit möglichen Optimierungsansätzen
  • Eine Videoanleitung zum Überprüfen Deiner Optimierungserfolge
  • Eine Vorlage für ein Google Data Studio Reporting, mit dem Du die Metriken immer im Blick behalten kannst
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Google Core Update Dezember 2020: Gewinner & Verlierer

Am 03. Dezember war es so weit: ein neues Google Core Update wurde ausgerollt! Es lassen sich bereits Auswirkungen der jüngsten Aktualisierungen beobachten. Lily Ray von Path interactive hat nun einige Daten für die USA analysiert und zusammengetragen.