250 Millionen US4 Kampagne
Die Lage ist ernst: so ernst, dass das HHS nun eine 250 Millionen Dollar schwere Kampagne zur Bekämpfung der Hoffnungslosigkeit starten möchte (Bildquelle: Pixabay, CCO)

Die wirtschaftliche und soziale Lage in den USA ist ernst: Die Arbeitslosigkeit ist auf einem Höchststand und vielen Menschen fehlt es immer mehr an Hoffnung auf eine Normalisierung.

Während die Präsidentschaftswahlen immer näher rücken, bietet das US-Gesundheitsministerium einen Vertrag über mehr als 250 Millionen Dollar an ein Kommunikationsunternehmen, das in einer neuen Großkampagnen die “Verzweiflung besiegen und Hoffnung wecken” soll, so ein internes HHS-Dokument, das dem Portal POLITICO vorliegt.

Bereits vor einigen Wochen verschickte das Gesundheitsministerium eine Ausschreibung an eine Reihe von Kommunikationsfirmen, in der dargelegt wird, welche Leistung vom neuen Auftragnehmer erwartet wird. In dem Dokument heißt es, dass der größte Teil des Geldes von jetzt an bis Januar ausgegeben werden soll.

Das Ausschreibungsdokument listet auch die Ziele des Vorhabens auf: “Verzweiflung besiegen und Hoffnung wecken, Best Practices für Unternehmen aufzeigen, damit sie in der neuen Normalität operieren und Vertrauen für Mitarbeiter aufbauen können, um an den Arbeitsplatz zurückzukehren und die Wirtschaft wieder anzukurbeln”, eine “Koalition von Sprechern” im ganzen Land aufbauen, wichtige Informationen über öffentliche Gesundheit, Therapien und Impfstoffe bei der Wiedereröffnung des Landes bereitstellen und den Amerikanern Informationen über die Phasen der Wiedereröffnung geben.

..by harnessing the power of traditional, digital and social media, the sports and entertainment industries, public health associations, and other creative partners to deliver important public health and economic information the administration can defeat despair, inspire hope and achieve national recovery…

Definition der möglichen Vorgehensweise aus der Ausschreibung des HHS

Die Ausschreibung kommt zudem zu einem Zeitpunkt, an dem die Gesundheitsbehörden in den letzten Wochen mit wachsenden Fragen bezüglich ihrer Unabhängigkeit konfrontiert sind. Der Leiter der Food and Drug Administration, Stephen Hahn, gab bei einer Pressekonferenz mit Präsident Donald Trump in der vergangenen Woche zu, dass er die Vorteile von Rekonvaleszenzplasma überbewertet habe, und die Gesundheitsbehörden haben die wichtigsten Warnungen vor dem Virus missachtet, darunter auch den Wert von Masken zum Schutz der Amerikaner.

Auch die FDA (federal drug administration) steht in den kommenden Monaten vor einer wichtigen Schlüsselentscheidung: kann eine Notfallzulassung für einen Coronavirus-Impfstoff erteilen werden?

Umfragen zeigen, dass fast ein Fünftel der Erwachsenen einen Coronavirus-Impfstoff ablehnen würde, wenn ein solcher zur Verfügung stünde, in einigen Fällen aus Angst, dass jede Zulassung eher politisch als wissenschaftlich motiviert sein könnte. Nur 14 Prozent der Wähler würden einen von Trump empfohlenen Impfstoff eher einnehmen, so eine Umfrage von POLITICO/Morning Consult im vergangenen Monat.

Schreibe einen Kommentar

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Werbung verändert sich: weitere Tracking-Einschränkungen bei Google

Google hat in einem Blogbeitrag erneut verkündet, das Tracking von Nutzern und personalisierte Werbung zukünftig zu unterlassen. Einen besonderen Anlass dazu gab es nicht, die Ersatz-Technologie wurde bereits im Januar angekündigt. Wenn mit der Mitteilung das Ziel verfolgt wird, dass viel über das Ende der personalisierten Werbung beim Suchmaschinengiganten berichtet wird, ist der Plan aufgegangen.

Clubhouse Invite – so bekommst Du eine Einladung für die neue App

Selten gab es in Deutschland eine Social Media Plattform, die derartig schnell wächst. Und das trotz künstlicher Verknappung der Registrierungsmöglichkeit, denn wer dabei sein möchte, der braucht nicht nur ein IOS Device (iPhone oder iPad), sondern einen Invite (engl. Einladung) für Clubhouse. Und genau diese Einladungen zu Clubhouse sind aktuell heiß begehrt.

der NETFLIX Effekt – und was Online Marketer daraus lernen können

Es war eigentlich noch nie besonders schlau einzelne Online Marketing Disziplinen quasi als Individualsportart zu betrachten. Nur wer im Team disziplin- und kanalübergreifend agiert, kann und wird langfristig Erfolg haben. Der NETFLIX Effekt beschreibt dies eindrücklich und zeigt auf, wie sich unterschiedliche Kanäle gegenseitig synergetisch befruchten können.

Kartellrechtsverstoß: Kooperation des Gesundheitsministeriums mit Google verboten

Das Gesundheitsministerium & Google hatten im Rahmen der Informationspolitik während der Pandemie eine umstrittene Vereinbarung getroffen. Dadurch hatte sich die Plattform NetDoktor.de benachteiligt gefühlt und Klage eingereicht. Jetzt hat das Landgericht München I die Kooperation als Kartellrechtsverstoß eingestuft und nachträglich verboten.