twitter-hacker-verhaftet
FBI verkündet Verhaftung der Hacker im jüngsten Vorfall auf Twitter.

Nachdem Twitter kürzlich einen aktualisierten Überblick darüber gegeben hat, wie es zu dem jüngsten hochkarätigen Bitcoin-Scam-Hack auf der Plattform gekommen ist, gab das FBI jetzt die Verhaftung eines möglichen Täters in Florida bekannt. Zwei weitere Personen wurden wegen Beihilfe zum Verbrechen angeklagt. Von dem Vorfall betroffen waren verschiedene Promi-Accounts, die von den Hackern übernommen wurden und über die Follower zur Überweisung von Bitcoins aufgefordert wurden.

Hacker vermutlich noch Teenager

Es wurde zwar bisher nicht bestätigt, allerdings deutet vieles darauf hin, dass es sich bei den Tätern um zwei Teenager (17 und 19 Jahre) und eine 22-Jährige Person handelt.

Das amerikanische Technikportal “The Verge” berichtete folgendes:

“In den frühen Morgenstunden stellten das FBI, das IRS, der US-Geheimdienst und die Strafverfolgungsbehörden von Florida einen 17-Jährigen in Tampa, Florida, unter Arrest und beschuldigten ihn, das “Superhirn” hinter der größten Sicherheits- und Datenschutzverletzung in der Geschichte von Twitter zu sein […] Zwei weitere Personen wurden formell vom US-Justizministerium angeklagt, darunter die 22-jährige Nima Fazeli in Orlando und der 19-jährige Mason Sheppard in Großbritannien. Sie tragen die Hacker-Decknamen “Rolex” und “Chaewon”.”

17-Jähriger “Kirk” – Kopf des Hacker-Trios?

Die genannten Einzelheiten stimmen weitgehend mit den Angaben zweier Hacker überein, die Anfang des Monats mit der New York Times über den Vorfall sprachen. Diese gaben gegenüber der NYT an, am jüngsten Raubüberfall auf Twitter-Profile beteiligt gewesen zu sein und einer Schlüsselperson namens “Kirk” zu folgen. Einer der Hacker, die mit der NYT sprachen, sei in den USA ansässig, der andere in Großbritannien. Alle drei sind Berichten zufolge in ihren späten Teenagerjahren oder Anfang 20.

Die Beamten stellten die Verbindung zu Sheppard und Fazeli her, weil sie persönlich identifizierende Dokumente benutzten, um die Kryptokonten einzurichten, auf die das Geld überwiesen werden sollte. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht bestätigt, ob es sich bei der in Tampa, Florida festgenommene Person tatsächlich um “Kirk” handelt.

Saftige Strafen für Täter

Der Teenager aus Florida wurde in seiner eigenen Wohnung verhaftet und befindet sich nun in Haft. Ihm werden über 30 Straftaten vorgeworfen. Fazeli könnte bis zu 5 Jahre Gefängnis und eine Strafe von 250.000 Dollar für den Hack erhalten, während Sheppard Berichten zufolge eine mögliche Gefängnisstrafe von 20 Jahren droht.

Wie gestern von Twitter berichtet wurde, nutzten die Hacker neben verschiedenen anderen Taktiken das sogenannte “Phone Spear Phishing”, um an die notwendigen Informationen für das Hacken der Twitter-Accounts zu gelangen.

Exzessive Datensammlung ermöglichte Hack

Beim “Phone Spear Phishing” – oder “Vishing”, wie es noch genannt wird – geht es darum, den Gesprächspartner am Telefon davon zu überzeugen, ein Administrator oder ein Beamter zu sein und bestimmte persönliche Daten zu benötigen. Im Laufe der Zeit erhielten die Hacker durch diese exzessive Datensammlung alle notwendigen Schlüsselinformationen – und dadurch den Zugang zu zahlreichen Twitter-Konten.

Twitter gab an, alle Prozesse zu überprüfen, um sich in Zukunft besser vor solchen Straftaten zu schützen.

Mehr Infos zum jüngsten Twitter-Hack: https://klick.news/stories/twitter-hack-unbekannte-kapern-promi-accounts/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Joinclubhouse – Clubhouse App sorgt für Riesenhype

Seit einigen Tagen ist der Clubhouse Hype auch in Deutschland angekommen: die neue Plattform, die nur via Iphone bzw. IOS genutzt werden kann, stellt Audio-Chaträume zur Verfügung, die die Nutzer jederzeit kostenlos eröffnen können. Und damit springen die Entwickler nicht nur in eine Lücke im Umfeld der Social Media Plattformen, sondern nutzen auch die aktuelle Pandemie als Treiber für den Community-Aufbau.

Amazon, Apple, Microsoft & Co. – Die 10 wertvollsten Marken der Welt

Aus der aktuellen BrandZ-Rangliste der 100 wertvollsten Marken geht hervor: Amazon liegt mit einem Markenwert von über 400 Milliarden US-Dollar weiterhin vorne. Auch interessant: TikTok erreicht erstmals eine Platzierung unter den Top 100.

der NETFLIX Effekt – und was Online Marketer daraus lernen können

Es war eigentlich noch nie besonders schlau einzelne Online Marketing Disziplinen quasi als Individualsportart zu betrachten. Nur wer im Team disziplin- und kanalübergreifend agiert, kann und wird langfristig Erfolg haben. Der NETFLIX Effekt beschreibt dies eindrücklich und zeigt auf, wie sich unterschiedliche Kanäle gegenseitig synergetisch befruchten können.

Logistikunternehmen am Limit: französische Logistikpartner von DHL verhängen Annahmestopp

Die Vorweihnachtszeit ist schon seit vielen Jahren jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung für Logistikunternehmen wie DHL, weil immer mehr Menschen ihre Weihnachtsgeschenke online bestellen. Und seit Corona explodieren diese Zahlen nochmal um ein Vielfaches. Das hat nun dazu geführt, dass Frankreichs Zustelldienste und DHL-Partner völlig überfordert sind. Für den 09.12. und 10.12.2020 herrscht ein kompletter Annahmestopp.