Klick.news Online Marketing Wochenrückblick

Diese Themen haben uns vergangene Woche beschäftigt:

SimilarWeb sammelt 120 Millionen Dollar

Das israelische Startup SimilarWeb geht den nächsten Schritt in Richtung Wachstum: 120 Mio US-Dollar stehen der Plattform nun zur Verfügung und sollen in Forschung & Entwicklung gesteckt werden. Ziel ist es, noch mehr Analysemöglichkeiten – auch für große Konzerne – anbieten zu können.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/stories/similarweb-sammelt-120-millionen-dollar-fuer-seine-ki-basierte-marktforschungsplattform/

Tinder führt Face-to-Face Video-Option ein

Tinder ermöglicht es seinen Nutzern zukünftig, Gespräche per Face-to-Face Video zu führen. Um unerwünschte Anrufe zu unterbinden, müssen wie beim Matching beide Seiten grünes Licht für ein Telefonat geben. Virtuelle Face-to-Face-Dinnerdates sind somit im kontaktbeschränkten November möglich.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/stories/tinder-fuehrt-face-to-face-video-option-ein/

Microsoft Clarity nicht mehr im Beta-Stadium

Microsoft Clarity, das Tool von Microsoft zur Visualisierung der Benutzererfahrung, ist nicht mehr nur in der Beta-Version verfügbar. Webmaster können jetzt über Microsoft Clarity visuelle Heatmaps, Sitzungsaufzeichnungen und verschiedene Metriken zum Benutzerverhalten einsehen. Das Analyse-Tool ermöglicht ein besseres Verständnis der Nutzererfahrung auf der eigenen Webseite.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/stories/microsoft-clarity-nicht-mehr-im-beta-stadium/

Google: Umsatz-Anstieg bei Ads um fast 10 %

Googles Werbeeinnahmen stiegen im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 9,8 Prozent auf 37,1 Milliarden US-Dollar. Vermarkter erhöhten die Ausgaben für Werbung auf digitalen Kanälen, um Menschen in Zeiten von Lockdown und Quarantäne online zu erreichen. Interessant: vor allem YouTube erwies sich als äußerst lukrativer Werbekanal für Google.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/suchmaschinenmarketing-news/sea/google-umsatz-anstieg-bei-ads-um-98-prozent/

Ogilvy erreicht als erste Werbeagentur 1 Millionen Follower auf LinkedIn

Ogilvy hat es geschafft: Über Eine Millionen Nutzer auf LinkedIn folgen der internationalen Marketing-Agentur. Das hat bisher noch kein anderes Unternehmen der Branche geschafft. Im Jahr 2018 fiel Ogilvys Follower-Zahl auf der Plattform mit 500.000 Usern halb so hoch aus wie heute. Wie haben sie das geschafft?

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/stories/ogilvy-erreicht-als-erste-werbeagentur-weltweit-1-millionen-follower-auf-linkedin/

Neu: SISTRIX jetzt mit kostenlosem Keyword-Recherche-Tool

Gute SEOs kommen nicht um eine fundierte Keyword-Recherche herum: nur wer sich auf die richtigen Keywords konzentriert, wird langfristig erfolgreich sein. Toolanbieter SISTRIX hat jetzt ein neues und kostenloses Keyword-Recherche-Tool veröffentlicht.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/suchmaschinenmarketing-news/neu-sistrix-jetzt-mit-kostenlosem-keyword-recherche-tool/

WhatsApp: Neue Funktion “ablaufende Nachrichten”

WhatsApp führt eine neue Funktion für “ablaufende Nachrichten” ein. Wenn Nutzer die Neuerung aktivieren, werden Nachrichten nach 7 Tagen automatisch gelöscht – auch wenn sie bis dahin nicht gelesen wurden. In Einzelchats kann die automatische Löschung von beiden Nutzern aktiviert werden, bei Gruppen von den Administratoren.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/stories/whatsapp-neue-funktion-ablaufende-nachrichten/

Demokraten und Republikaner gefallen die gleichen nicht-politischen Ads

Soziale und traditionelle Medien vermitteln oft das Gefühl, dass Republikaner und Demokraten in allen Bereichen auf entgegengesetzten Seiten stehen – von den Themen, die sie unterstützen, bis hin zu den Marken, die sie kaufen. Es scheint, als seien sie vor allem geteilter Meinung, wenn es um markenbezogene “Vote”-Botschaften geht. Das US-amerikanische Werbeanalyse-Unternehmen Ace Metrix untersuchte, ob sich diese Uneinigkeit auch auf die Werbung im Allgemeinen auswirkt.

Hier geht´s zum Artikel: https://klick.news/stories/demokraten-und-republikanern-gefallen-die-gleichen-nicht-politischen-ads/

Google News der Woche

DeepRank als Code-Wort für BERT

DeepRank ist live. Genauer gesagt: DeepRank hat die “Launch-Genehmigung” von Google erhalten und ist seit Oktober 2019 in der Google-Suche live. Ein Google-Sprecher bestätigte heute: “DeepRank war der interne Codename für den BERT-Start, den wir im Oktober 2019 angekündigt haben”. Als das BERT also im Oktober 2019 startete, startete DeepRank. DeepRank und BERT sind ein und dieselbe Sache.

Hier geht´s zum Artikel von Search Engine Land: https://searchengineland.com/google-launched-deeprank-in-october-2019-deeprank-is-bert-343335

Duplicate Content-Erkennung & Kanonisierung

Am 04.11. erschien eine neue Podcast-Folge von John Mueller, Martin Splitt, Gary Illyes und Lizzi Harvey (technische Redakteurin von Google). Gary Illyes ging darin sehr ausführlich darauf ein, wie Google mit der Erkennung von Duplicate Content und der Kanonisierung umgeht – was laut Illyes nicht dasselbe sei.

Hier die komplette Podcast-Folge von “Search off the Record”:

Warum rankt die Startseite manchmal vor der eigentlichen URL?

John Mueller von Google wurde gefragt, warum manchmal Startseiten für eine bestimmte Keywordphrase ranken – obwohl es eine tiefere Seite auf der Website gibt, die diese Anfrage besser beantwortet. Warum ordnet Google nicht die eigentliche Seite passend zur Sichanfrage ein?

Hier geht´s zum Artikel von Search Engine Roundtable: https://www.seroundtable.com/google-home-page-outranking-internal-pages-30382.html

Auch interessant

LinkedIn: 722 Millionen Mitglieder & ‘Rekordniveau des Engagements’

Angesichts der Tatsache, dass im Zuge der COVID-19-Pandemie mehr Menschen auf Arbeitssuche sind, überrascht die zunehmende User-Anzahl auf LinkedIn wenig. Der Mutterkonzern Microsoft berichtete, dass das berufliche soziale Netzwerk im letzten Quartal ein “Rekord-Engagement” – einen Anstieg um 31% – verzeichnen konnte. Die Ergebnisse sind in Microsofts FY21 Q1-Bericht aufgeführt, den das Unternehmen diese Woche veröffentlichte und in dem die wichtigsten Leistungshöhepunkte in diesem Zeitraum dargelegt werden.

Hier geht´s zum Q1-Bericht von Microsoft: https://www.microsoft.com/en-us/Investor/earnings/FY-2021-Q1

Facebook: Neue Einblicke in die Werbeleistung, basierend auf der Häufigkeit der Ad-Ausspielung

Bei der Erstellung von Werbekampagn ist die Reichweite natürlich ein Schlüsselfaktor, aber auch die Häufigkeit – also wie oft jedem Nutzer Ihre Anzeige gezeigt wird – ist ein wichtiger Gesichtspunkt und kann einen erheblichen Einfluss auf die Reaktion und Leistung haben. Aber wie viel ist zu viel – wie oft sollten Sie Ihre Anzeige einem potenziellen Kunden zeigen, um das Engagement zu maximieren?

Hier geht´s zum Artikel von SocialMediaToday: https://www.socialmediatoday.com/news/facebook-shares-new-insight-on-ad-performance-based-on-frequency/587878/

Die Tracking-Methoden von Trade Desk und Lotame sind ein Paradebeispiel dafür, wie Cookies und Geräteerkennung Dritter in Zukunft ersetzt werden könnten. Verbraucher fordern eine größere Kontrolle über ihre persönlichen Daten und Gesetzgeber reagieren darauf mit strengeren Vorschriften darüber, wie Informationen gesammelt und weitergegeben werden dürfen. Es bleibt abzuwarten, ob Cookie-freie Lösungen eine kritische Masse unter den Werbeakteuren erreicht , bzw. von den Verbrauchern bevorzugt wird.

Hier geht´s zum Artikel von MarketingDive: https://www.marketingdive.com/news/cookieless-tracking-gains-steam-as-solutions-from-trade-desk-lotame-ramp-u/588255/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Facebook: Schluss mit feucht-fröhlicher Datensammlung nach BGH-Urteil

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden: Facebook muss die Zusammenführung von Nutzerdaten aus Facebook, WhatsApp, Instagram und Co. vorerst beenden. Damit wird ein anderes Urteil aus dem Jahr 2019 zusätzlich bekräftigt.

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Amazon, Apple, Microsoft & Co. – Die 10 wertvollsten Marken der Welt

Aus der aktuellen BrandZ-Rangliste der 100 wertvollsten Marken geht hervor: Amazon liegt mit einem Markenwert von über 400 Milliarden US-Dollar weiterhin vorne. Auch interessant: TikTok erreicht erstmals eine Platzierung unter den Top 100.

LinkedIn ändert die Algorithmen für den Feed

LinkedIn beachtet in den Algorithmen nun die Aufenthaltsdauer, um ihren Usern bessere Inhalte im Feed ausspielen zu können. Wir zeigen Dir, wie der Algorithmus bisher funktionierte und was sich nun ändert.