Wer sind die Nutzer von TikTok?
Wer sind die Nutzer von TikTok? Bildquelle: Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Stellt TikTok die richtige Plattform für den eigenen Social Media Auftritt dar? Lohnen sich Marketing-Bemühungen in diese Richtung?

Investieren in das neue Kurz-Video-Format: Ja oder Nein?

TikTok: um was geht´s?

TikTok ist eine App für iOS und Android, die zum Erstellen und Austauschen kurzer Videos verwendet werden kann. TikTok wurde im September 2016 in China unter dem Namen Douyin eingeführt. Im folgenden Jahr wurde die App von ByteDance für Märkte außerhalb Chinas eingeführt.

TikToks Anzahl an aktiven Nutzern steigt permanent. Laut prioridata.com nutzten im April diesen Jahres 178,5 Millionen Android-Nutzer weltweit die App. Hinzu kamen über 53 Millionen iOS-Nutzer, die TikTok aktiv nutzten. Der Aufwärts-Trend ist deutlich erkennbar.

178,5 Millionen aktive TikTok-Nutzer mit Android-Geräten weltweit im April 2020
53,11 Millionen aktive TikTok-Nutzer mit iOS-Geräten weltweit im April 2020

TikTok: lohnt sich das?

Es gibt verschiedene Fragestellungen rund um die Plattform TikTok, angefangen von der Funktionsweise, über die Eigentumsverhältnisse, bis hin zur Frage, ob es sich nur um einen kurzfristigen Hype handelt. Die Antworten auf jede dieser Fragen sind nicht endgültig geklärt und hängen weitgehend von der eigenen Wahrnehmung und Meinung ab.

Erwägen Unternehmen im Rahmen ihres digitalen Marketingansatzes den Einsatz von TikTok, sollten sie sich über folgende Fragen Gedanken machen: Sind unsere Zielgruppen auf der Plattform aktiv und stimmt unsere Markenbotschaft mit dem überein, was in der App angeboten wird?

TikTok stellt seine User vor

Um die Beantwortung dieser Fragen zu erleichtern, hat TikTok kürzlich Einblicke darüber gegeben, welche Art von User die Plattform regelmäßig nutzt. Nutzungstrends wurden veröffentlicht, damit Marken besser verstehen können, was funktioniert.

Die Hinweise sind etwas allgemein gehalten, sie bieten aber dennoch eine gewisse Orientierungshilfe für Unternehmen.

Hier die Infographiken von TikTok zur Beschreibung der User:

Quelle: https://www.facebook.com/292240361726748/posts/573350346949080

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Facebook: Schluss mit feucht-fröhlicher Datensammlung nach BGH-Urteil

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden: Facebook muss die Zusammenführung von Nutzerdaten aus Facebook, WhatsApp, Instagram und Co. vorerst beenden. Damit wird ein anderes Urteil aus dem Jahr 2019 zusätzlich bekräftigt.

LinkedIn ändert die Algorithmen für den Feed

LinkedIn beachtet in den Algorithmen nun die Aufenthaltsdauer, um ihren Usern bessere Inhalte im Feed ausspielen zu können. Wir zeigen Dir, wie der Algorithmus bisher funktionierte und was sich nun ändert.

Facebook Business Suite – zentrale, schnelle und einfache Verwaltung von Facebook und Instagram

Die neue Facebook Business Suite ermöglicht es, für Facebook und Instagram gleichzeitig Beiträge zu entwerfen, zu veröffentlichen oder zu planen. Die Suite zeigt alle wichtigen Daten zu den Posts auf beiden Portalen. Und die Nachrichten aus beiden Postfächern können zentral verwaltet werden. Damit will Facebook gezielt kleinere Unternehmen unterstützen, die es wegen den Folgen von Corona schwer haben. Nächstes Jahr wird WhatsApp ebenfalls integriert. Und die Suite wird auch größeren Unternehmen zugänglich gemacht.

Umfrage: was hältst Du vom neuen Sprachnachrichten-Feature von Twitter?

Love it or hate it: Sprachnachrichten sind für vielen Nutzer ein sehr praktisches und häufig eingesetztes Feature, nicht nur auf Twitter. Auf anderen modernen und angesagten Kommunikationskanälen, wie z.B. Whatsapp, sind Sprachnachrichten mittlerweile Standard. Wie siehst Du das?