Google Core Update 2020
Google hat bereits am 04. Mai 2020 über den offiziellen Twitter-Account ein erneutes Core-Update angekündigt. Was aber genau und konkret geändert wurde in der Gewichtung der Rankingfaktoren bleibt wie so oft im Dunkeln.

Anfang Mail war es mal wieder soweit: Google hat ein erneutes sogenanntes Core-Update durchgeführt. Viel Webseiten haben massiv an Sichtbarkeit verloren und ordentlich Reichweite/Traffic eingebüßt. Was letztendlich konkret am Algorithmus geändert wurde hat Google leider wie gehabt nicht offen kommuniziert. Die SEO-Branche rätselt seitdem, welche Faktoren zu Rankingabstürzen oder im Idealfall natürlich auch zu Verbesserungen geführt haben könnten.

Nach dem nun einige Tage ins Land gezogen sind und das Google May 2020 Update auch vollständig ausgerollt ist, haben die Experten tiefere Insights und Daten sammeln können. Johannes Beus, Marco Janck und Olaf Kopp versuchen zusammen mit Mario Jung von omt.de eine roten Faden zu finden und diskutieren, was der Auslöser für die teilweise sehr großen Rankingveränderungen sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Wie geht agiles Marketing?

Agiles Marketing: Wenn Du schnell bist, kannst Du nicht nur Deine Marketing-Kampagnen optimieren, sondern dann und wann auch einen echten Reichweiten-Volltreffer landen. Wie das geht, erklärt Dir das Facebook-Podcast-Team in dieser Ausgabe.

Suchvolumen: Daten aus dem Keywordplaner immer hinterfragen

Das Suchvolumen für Keywords ist ein wichtiges Entscheidungskriterium für Online Marketer und gibt Aufschluss darüber, wie die aktuelle Nachfrage im Internet aussieht. Doch wieso unterscheiden sich beispielsweise die Suchvolumina aus dem AdWords Keywordplaner und die Impressions in der Google Search Console? Bastian Grimm geht dem Problem zusammen mit Kevin Indig auf den Grund.

Search Off the Record: Episode 1

Podcasts sind derzeit ein sehr angesagtes und geschätztes Content-Format im Netz. Jetzt ist auch Google auf den Zug aufgesprungen und hat die erste erste Ausgabe des hauseigenen Search off the Record Podcasts publiziert.

Sound-Up Programm : Spotify unterstützt unbekannte Podcaster

Wer davon träumt seinen eigenen Podcast zu starten, bekommt dieses Jahr wieder die Chance im exklusiven Sound-Up Programm von Spotify teilzunehmen. Im Rahmen des Programms lernen Teilnehmer wie sie ihren eigenen Podcast entwickeln und produzieren können.