telegam unterstützt omport von whatsapp-chats
Wie auch andere alternative Messenger hat Telegram in letzter Zeit starken Nutzer-Zuwachs verzeichnen können. Jetzt macht es der Dienst Nutzern noch angenehmer, dauerhaft auf WhatsApp zu verzichten.

Neue Telegram-Funktion

Die aktuelle Version (7.4) von Telegram auf iOS-Geräten erleichtert Nutzern jetzt den Wechsel des Messengers. Chatverläufe können nun ganz einfach aus WhatsApp (und auch aus den Konkurrenten Line und Kakaotalk) importiert werden. Ein weiterer Schritt in dem Versuch, Netzwerkeffekten entgegen zu wirken und Nutzer zu gewinnen. Für Android-Smartphones ist dieses Feature noch nicht verfügbar.

Nutzer-Zuwachs bei WhatsApp-Alternativen

Anfang des Jahres empörte WhatsApp viele Nutzer mit neuen Datenschutzbestimmungen. Bis zum 8. Februar sollte die Zustimmung zu neuen Regeln erfolgen – das ganze wurde dann aber auf den 15. Mai verschoben, nachdem der Aufruhr groß und die Abwanderung verhältnismäßig hoch ausgefallen sind.

Den Konkurrenten von WhatsApp kam das natürlich sehr gelegen, hatte die Empörung über WhatsApp den alternativen Diensten doch jede Menge neue Nutzer beschert. Telegram verzeichnete beispielsweise verblüffende 25 Millionen Neuanmeldungen in nur drei Tagen, laut dem Gründer des Messengers Pawel Durow. Dadurch wurde ein großer Meilenstein erreicht: über 500 Millionen Menschen nutzen jetzt Telegram.

Auch die Messenger Threema und Signal erlebten einen regelrechten Nutzer-Ansturm – den die Server sogar zeitweise nicht mehr bewältigen konnten. Nicht ganz unschuldig daran war vermutlich auch ein Tweet von Meinungsmacher Elon Musk:

Fazit: es bleibt abzuwarten, wie stark die Abwanderung von WhatsApp letzten Endes ausfallen wird. Eines ist sicher: das Durchbrechen von Netzwerkeffekten, wie sie bei WhatsApp herrschen, wird keine leichte Aufgabe. Das ein oder andere Feature (wie in Telegrams Fall den Import von Chats) müssen die Konkurrenten vermutlich noch auspacken. Aber vielleicht ist die Durchdringung des Marktes ja auch gar nicht das große Ziel der Alternativen.

Schreibe einen Kommentar

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Der Wochenrückblick vom 07.05.2021

Endlich wieder Wochenende – trotz schlechtem Wetter ein Grund zur Freude. Zeit, im großen Klick.News Online Marketing Wochenrückblick vorbeizuschauen! Neues von Google, erweiterte Funktionen auf Facebook & Instagram und der “Sommer der Liebe”: diese und viele weitere interessante Neuigkeiten & Insights haben uns diese Woche besonders beschäftigt – hier findest Du alles kurz und knackig zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!

Werbung verändert sich: weitere Tracking-Einschränkungen bei Google

Google hat in einem Blogbeitrag erneut verkündet, das Tracking von Nutzern und personalisierte Werbung zukünftig zu unterlassen. Einen besonderen Anlass dazu gab es nicht, die Ersatz-Technologie wurde bereits im Januar angekündigt. Wenn mit der Mitteilung das Ziel verfolgt wird, dass viel über das Ende der personalisierten Werbung beim Suchmaschinengiganten berichtet wird, ist der Plan aufgegangen.

Der Wochenrückblick vom 30.04.2021

Endlich wieder Wochenende! Zeit für den großen Klick.news-Wochenrückblick. Es regnet Cash für die großen Tech-Konzerne: Rekordgewinne bei Amazon, Wachstum und Expansion bei Pinterest & Umsatzrekord bei Alphabet: diese und viele weitere spannende News & Insights haben uns diese Woche besonders beschäftigt. Viel Spaß beim Lesen!