Google scheint derzeit Probleme mit der Erkennung von Soft 4040-Fehlern zu haben. Das Problem scheint auch Einfluss auf Rankings zu haben.

In den vergangenen Tagen hat Google wohl einige Änderungen an der Erkennung von Soft 404s vorgenommen. Dies führt möglicherweise zu Ranking-Problemen für einige Websites in der Google-Suche.

Soft 404-Fehler

Ein Soft 404-Fehlercode tritt auf, wenn Nutzern fälschlicherweise ein 200-oder (“ok”) oder 302 (“found”) -Code an den Browser zurückgegeben wurde – obwohl es sich um eine nicht existente oder fehlerhafte Webseite handelt.

John Mueller von Google bestätigte das Problem in der SEO-Sprechstunde von vergangenen Freitag, als er bei im Video dazu befragt wurde. Mueller sagte:

“Soweit ich aus den Informationen, die ich bisher habe, sagen kann, handelt es sich im Wesentlichen um eine kleine Änderung, die wir an der Soft-404-Erkennung vorgenommen haben (…)”.

Einige Nutzer hatten in dem Zuge Probleme mit ihren Rankings feststellen können.

Hier einige Tweets dazu. John Mueller sagte, er habe diese und einige andere Beispiele an das Team geschickt, um sie zu untersuchen.

Die komplette Diskussion zum Thema Soft 404-Änderungen aus der SEO-Sprechstunde letzter Woche:

Schreibe einen Kommentar

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

iContact übernimmt MOZ – Marktkonsolidierung schreitet voran.

Der Online Marketing Markt befindet sich auch 2021 in einem Stadium der Konsolidierung: der eMail-Marketing-Riese iContact hat nun den SEO-Spezialisten und Toolanbieter MOZ übernommen.

Werbung verändert sich: weitere Tracking-Einschränkungen bei Google

Google hat in einem Blogbeitrag erneut verkündet, das Tracking von Nutzern und personalisierte Werbung zukünftig zu unterlassen. Einen besonderen Anlass dazu gab es nicht, die Ersatz-Technologie wurde bereits im Januar angekündigt. Wenn mit der Mitteilung das Ziel verfolgt wird, dass viel über das Ende der personalisierten Werbung beim Suchmaschinengiganten berichtet wird, ist der Plan aufgegangen.

Google stellt Cookie-Alternative FLoC vor

Google macht sich bereit für eine Internet-Welt ohne Cookies. Der Privacy-First Ansatz soll in Googles Anzeigengeschäft künftig mittels “Federal Learning of Cohorts”, kurz “FLoC” umgesetzt werden. Die Cookie-Alternative soll jedoch ähnlich hohe Konversionsraten hervorrufen.

Der Wochenrückblick vom 07.05.2021

Endlich wieder Wochenende – trotz schlechtem Wetter ein Grund zur Freude. Zeit, im großen Klick.News Online Marketing Wochenrückblick vorbeizuschauen! Neues von Google, erweiterte Funktionen auf Facebook & Instagram und der “Sommer der Liebe”: diese und viele weitere interessante Neuigkeiten & Insights haben uns diese Woche besonders beschäftigt – hier findest Du alles kurz und knackig zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!