featured snippets google
Technische Gründe scheint das Verschwinden von Fearured Snippets nicht zu haben. John Mueller erklärt mögliche andere Ursachen.

In den Google Search Central Office-Hours vom 12.03. wurde das Thema Featured Snippets thematisiert. User*innen wundern sich derzeit über stark schwankende Sichtbarkeiten der Featured Snippets in den Suchergebnissen.

Starke Schwankungen in den SERPs

Anfang März schienen Featured Snippets aus den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) zu verschwinden. Manche sprachen von einem historischen Tiefstand.

Bis vor kurzem gab es dazu noch nicht viele Informationen von Google. Nun sprach John Mueller in der SEO-Sprechstunde über das Thema und erklärte die Gründe für die Instabilität von Featured Snippets.

In der SEO-Sprechstunde kam die Frage auf, ob die Entfernung der Featured Snippets beabsichtigt war oder ob möglicherweise etwas anderes im Gange war. Normalerweise würden Änderungen ja schrittweise eingeführt.

John Mueller hat sich nicht konkret zu den jüngsten Schwankungen der Featured Snippets geäußert. Aber er bot eine Erklärung, warum Featured Snippets volatil erscheinen können.

Seine Antwort:

“I don’t know. …The featured snippets and rich results in general, those kinds of things can fluctuate over time.

And I know the teams are always working on those features and trying to fine-tune the triggering.

So when we would show them or when we wouldn’t show them, sometimes the triggering changes over time that we just kind of reduce the threshold overall or that we change the focus a little bit and say like less here and more here. Sometimes that happens across geographies or languages.

But these kinds of changes from our side are essentially normal organic changes in search, how they can always happen.”

Gründe für Änderungen in der Suche

John Mueller führt die Featured Snippet-Schwankungen auf die üblichen Gründe für organische Änderungen in der Suche zurück:

  • Abwertung von manipulativen Taktiken
  • Befriedigung der Nutzererwartungen
  • Nützliche Inhalte für Nutzer*innen
  • Reaktionen auf Veränderungen in der Suchabsicht (Verschiebung der Bedeutung von Keywords)
  • Reaktion auf Veränderungen im Nutzerverhalten (Covid, Reisen, Arbeit von zu Hause aus)

Technische Gründe schließt John Mueller aus:

“It’s definitely not the case that we say well, like there’s some technical requirement that’s missing on these pages therefore we dropped it.

It’s more we need to refine which types of results we show over time.”

Hier die komplette Diskussion der letzten SEP-Sprechstunde vom 12.03.21:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Joinclubhouse – Clubhouse App sorgt für Riesenhype

Seit einigen Tagen ist der Clubhouse Hype auch in Deutschland angekommen: die neue Plattform, die nur via Iphone bzw. IOS genutzt werden kann, stellt Audio-Chaträume zur Verfügung, die die Nutzer jederzeit kostenlos eröffnen können. Und damit springen die Entwickler nicht nur in eine Lücke im Umfeld der Social Media Plattformen, sondern nutzen auch die aktuelle Pandemie als Treiber für den Community-Aufbau.

Google Core Update Dezember 2020: Gewinner & Verlierer

Am 03. Dezember war es so weit: ein neues Google Core Update wurde ausgerollt! Es lassen sich bereits Auswirkungen der jüngsten Aktualisierungen beobachten. Lily Ray von Path interactive hat nun einige Daten für die USA analysiert und zusammengetragen.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.