Verbessertes Filtern und Vergleichen in der Google Search Console
Durch verbesserte Filter- und Vergleichsmöglichkeiten sind die Leistungsberichte in der Google Search Console nun noch nützlicher.

Verbessertes Filtern und Vergleichen von Daten in den Leistungsberichten der GSC

Auf developers.google.com hat Google ein Verbessertes Filtern und Vergleichen von Daten in Leistungsberichten angekündigt. Ein Filter für reguläre Ausdrücke (Regex) und ein überarbeiteter Vergleichsmodus machen die Berichte in der Search Console noch nützlicher:

Wir haben jetzt mehr Möglichkeiten, den Performance-Bericht in der Google Search Console in Scheiben und Würfel zu schneiden. Durch die Regex-Unterstützung und die Verbesserungen bei der Datenfilterung im Vergleichsbericht können Sie jetzt noch tiefer in Ihre organischen Traffic-Daten der Google-Suche eindringen.

Barry Schwartz auf searchengineland.com

Filter unterstützen jetzt reguläre Ausdrücke

Nun besteht die Möglichkeit, nach regulären Ausdrücken = regular expression (regex) zu filtern. Dadurch kann man komplexere Abfragen und seitenbasierte Filter erstellen. Die Search Console Hilfe beinhaltet nun ausführliche Infos über Filter für reguläre Ausdrücke.

Zur Erklärung nutzt Google ein weiteres mal Tiere: Angenommen ein Unternehmen heißt “cats and dogs”, wird aber manchmal auch als “cats & dogs” oder sogar “c&d” abgekürzt. Durch einen Regex-Filter können jetzt alle markenbezogenen Abfragen erfasst werden: cats and dogs|cats & dogs|c&d

Einen Regex-Filter setzt man wie folgt:

Quelle: Screenshot Google Search Console

Überarbeiteter Vergleichsmodus

Verbesserungen beim Vergleich von Datengruppen:

  • Es kann nun mehr als eine einzelne Metrik ausgewählt werden
  • Die Benutzeroberfläche wurde verbessert, um es einfacher zu machen, die Ergebnisse nebeneinander anzuzeigen
  • Der für die Datentabelle verfügbare Bereich wurde fast verdoppelt
  • Der Vergleichsmodus beinhaltet jetzt ebenfalls den neuen Regex-Filter für Abfragen und Seiten
Quelle: developers.google.com
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Joinclubhouse – Clubhouse App sorgt für Riesenhype

Seit einigen Tagen ist der Clubhouse Hype auch in Deutschland angekommen: die neue Plattform, die nur via Iphone bzw. IOS genutzt werden kann, stellt Audio-Chaträume zur Verfügung, die die Nutzer jederzeit kostenlos eröffnen können. Und damit springen die Entwickler nicht nur in eine Lücke im Umfeld der Social Media Plattformen, sondern nutzen auch die aktuelle Pandemie als Treiber für den Community-Aufbau.

Google Core Update Dezember 2020: Gewinner & Verlierer

Am 03. Dezember war es so weit: ein neues Google Core Update wurde ausgerollt! Es lassen sich bereits Auswirkungen der jüngsten Aktualisierungen beobachten. Lily Ray von Path interactive hat nun einige Daten für die USA analysiert und zusammengetragen.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.