neue-issue-reports-contentkingapp
Ab sofort sind noch mehr Issue-Reports in der ContentkingApp verfügbar. Wichtige Informationen über verschiedene SEO-relevante Parameter werden in Echtzeit an den User weitergeleitet.

Das niederländische cloudbasierte SEO-Tool ContentkingApp deckt nun weitere wichtige Aspekte aus der Suchmaschinenoptimierung innerhalb der Issue Reports (“Problem-Berichte”) ab. Das Tool überwacht unter anderem SEO-Probleme von Webseiten in Echtzeit und meldet diese direkt an den User.

Screenshot aus der ContentkingApp
Bildquelle: eigener Screenshot der ContentkingApp – Bereich “Issues”

Vorgestellt wurden die neuen Features im eigenen Blog der Plattform und auf Twitter:

schema.org-Implementierung

ContentkingApp meldet nun auch Fehler in der Implementierung von schema.org-Markups. Mit zwei Klicks lassen sich alle schema.org-Fehler identifizieren und im Detail für jede einzelne Seite anzeigen.

Bildquelle: contentkingapp.de

hreflang-Einsatz

ContentkingApp gibt Aufschluss darüber, ob das hreflang-Attribut mit x-default-Wert auf der Webseite vorhanden ist bzw. richtig implementiert ist. Jegliche Probleme in Bezug auf das hreflang-Attribut werden aufgespürt und sofort gemeldet.

Bildquelle: contentkingapp.de

Robot-Directives

ContentkingApp checkt ab sofort auch, ob die implementierten Robot Directives für Suchmaschinen eindeutig lesbar sind. Fehler in diesem Bereich sind für die Suchmaschinenoptimierung fatal, weshalb der Issue Report hierfür in jedem Fall einen Mehrwert bietet.

Bildquelle: contentkingapp.de

Auslieferung von Bildern

Auch hilfreich: die “Issues” von ContentkingApp geben jetzt auch an, ob alle Bilder einer HTTPS-Seite ebenfalls über HTTPS ausgeliefert werden.

Bildquelle: contentkingapp.de

<h>-Ebenen

Ab sofort erfasst das Tool, ob alle Überschriftsebenen auf der Webseite in der richtigen Reihenfolge eingebunden sind. Das ist wichtig, um Seiten-Besuchern eine bessere Übersichtlichkeit und ein in sich rundes Gesamterlebnis anbieten zu können.

Bildquelle: contentkingapp.de

Bald verfügbar: Core Web Vitals Lighthouse Monitoring

Das SEO-Audit-Tool ContentkingApp hat im jüngsten Blog-Beitrag zudem angekündigt, demnächst Core Web Vitals Lighthouse-Daten der User-Webseiten zu prüfen. Da diese ab Mai 2021 neuer Rankingfaktor werden, scheint auch das ein hilfreiches Feature zu werden. Bereits letzten Monat hatte das Tool die Issues für Origin Core Web Vitals eingeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jetzt den KLICK.NEWS Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Google Chrome: URLs werden in Zukunft gekürzt

Google startet mal wieder einen Angriff auf die URL-Leiste. Der Browser Chrome 85 versteckt vollständige URLs – nur der Domain-Name bleibt bestehen. Was genau die Intention von Google ist bleibt offen. Nach eigenen Aussagen seien ungekürzte URLs für viele User “zu kompliziert”.

Joinclubhouse – Clubhouse App sorgt für Riesenhype

Seit einigen Tagen ist der Clubhouse Hype auch in Deutschland angekommen: die neue Plattform, die nur via Iphone bzw. IOS genutzt werden kann, stellt Audio-Chaträume zur Verfügung, die die Nutzer jederzeit kostenlos eröffnen können. Und damit springen die Entwickler nicht nur in eine Lücke im Umfeld der Social Media Plattformen, sondern nutzen auch die aktuelle Pandemie als Treiber für den Community-Aufbau.

Google Rankingfaktoren 2021 – diesen Fokus müssen Unternehmen jetzt setzen

Nichts ist so stetig wie die Veränderung. Wie verändern die Core Web Vitals und E-A-T die Rankings bei Google? Und was wird aus AMP, wenn ab 2021 auch Nicht-AMP-Seiten als Top Stories bei Google angezeigt werden? SEO-Experte Aleh Barysevich hat bei searchenginewatch.com seine Einschätzung dazu veröffentlicht. Wir fassen zusammen, packen unsere Expertise dazu und geben einen Ausblick auf 2021. Dem CLS – Cumulative Layout Shift (einer der 3 Core Web Vitals) – und E-A-T schenken wir dabei besondere Beachtung.

Google Core Update Dezember 2020: Gewinner & Verlierer

Am 03. Dezember war es so weit: ein neues Google Core Update wurde ausgerollt! Es lassen sich bereits Auswirkungen der jüngsten Aktualisierungen beobachten. Lily Ray von Path interactive hat nun einige Daten für die USA analysiert und zusammengetragen.