Cost per Lead Definition

Cost per Lead (CPL) ist eine Zahlungsmethode in der Online-Werbung, bei der einem Werbetreibenden für jeden von ihm generierten Lead eine Gebühr berechnet wird.

Die Kennzahl Cost-per-Lead misst, wie kosteneffizient Ihre Marketingkampagnen sind, wenn es darum geht, neue Leads für Ihr Vertriebsteam zu generieren. So kann geprüft werden, ob die Beträge für Marketingmaßnahmen auf verschiedenen Kanälen wie Google Ads oder Facebook Ads angemessen sind. Je höher der Cost-per-Lead im Vergleich zu anderen Unternehmen in Ihrer Branche ist, desto weniger effektiv ist die Marketingkampagne. Ein niedriger Cost-per-Lead wird als ideal angesehen.

Was ist ein Lead

Im Marketing beschreibt ein Lead den Kontakt zu einem Kunden, welcher dem Unternehmen beispielsweise durch ein Kontaktformular seine Daten übermittelt.

So berechnen Sie den Cost per Lead

Die Berechnung des Cost-per-Lead ist relativ leicht. Teilen Sie einfach den Betrag, den Sie in einem bestimmten Zeitraum für eine Kampagne ausgegeben haben, durch die Anzahl der Leads, die im selben Zeitraum durch diese Kampagne gewonnen wurden.

Durchschnittlicher Cost per Lead

Eine Frage, die sich Marketer und Selbstständige oft stellen ist, wie viel ein Lead im Durchschnitt in ihrer Branche Kosten würde.

Cost per click branche

Cost per Lead lohnt sich

Wenn es eine Marketing-Kennzahl gibt, die Sie im Auge behalten sollten, dann ist es wohl der Cost-per-Lead. Wenn Sie wissen, wo Ihre Marketingmaßnahmen im Vergleich zu denen Ihrer Mitbewerber stehen, wissen Sie auch, ob Sie auf dem richtigen Weg sind oder ob Änderungsbedarf besteht.